Die besten Gedichte zur Kommunion

Mit der ersten Kommunion werden junge Menschen in die Glaubensgemeinschaft aufgenommen. Erst nach dieser Einführungszeremonie dürfen die Kinder an der Zeremonie offiziell teilnehmen. Somit stellt sie einen äußerst wichtigen Punkt im Leben eines jeden jungen Christen dar. Die Aufnahme in die Kirche ist natürlich für alle Beteiligten ein Grund zur Freude - und somit die richtige Gelegenheit, mit einem Gedicht besonders herzlich zu gratulieren.

Ein Gedicht drückt dabei eine besondere Herzlichkeit aus und ist somit besonders für Kinder geeignet, die man persönlich (und vielleicht auch sehr gut) kennt. Denn es zeigt, dass man sich mit dem Glückwunsch große Mühe gegeben hat. Für viele Kinder ist die erste Kommunion ein wichtiger Schritt, dürfen sie doch endlich ebenso wie die "Großen" die Hostie empfangen. Vielleicht wird sich das Kommunionkind dann auch viele Jahre später noch an einen gut ausformulierter Glückwunsch in Form eines Gedichtes erinnern.

In Reimen ein Kind beglückwünschen

Bei Lichterglanz und Kerzenschein,
zieht Ruhe in die Herzen ein,
der Geist von Jesus Christ erwacht
er reicht Dir seine Hand – bei Nacht,
bei Tag und allen Sorgen –
bleibt er Dir künftig treu
und immer neu
für’s Heute und für’s Morgen.

Kommunion – die Einkehr zu Christ.
Ach wie schön – wie schön das ist!
Du gehörst nun zur Kirche, das macht uns heiter und froh –
Wir grüßen und küssen – und umarmen Dich sowieso.

Kommunion ist Heiligkeit,
Kerzenglanz und Stille,
Christus macht das Herz nun weit –
und es gescheh‘ sein Wille…..

Gottes Liebe, Gottes Segen
soll ‘n in Deinem Herz sich regen,
Dich erfüllen, Dich umhüllen,
Tag und Nacht auf allen Wegen.

Ab heut bist Du in Gottes Hand,
drum lass Dich von ihm leiten.
Er lässt Dich auch durchs tiefste Tal
zu seinem Licht hin schreiten.

Geschenke gibt’s zur Kommunion,
wie Geld und Schmuck und Spangen.
Das Beste aber ist, dass Du
den lieben Gott empfangen.